AGB

I ALLGEMEINES

  1. Vertragsabschluss – Das Vertragsverhältnis zwischen dem Mitglied und HCG kommt mit Zugang des ordnungsgemäß ausgefüllten und unterfertigten Mitgliedschaftsantrages bei HCG und Annahme durch HCG innerhalb von vierzehn Tagen, durch Aushändigung des Mitgliederausweises (elektronischer Key), zustande. Nimmt HCG den Mitgliedschaftsantrag nicht an, erhält der Antragsteller einen bereits bezahlten Clubbeitrag anteilig rückerstattet, wobei HCG für die Nutzungsmöglichkeit im Zeitraum zwischen Antragstellung und Ablehnung ein Pauschalentgelt von EUR 25,00 pro Tag gebührt.
  2. Rechtswahl und Gerichtsstand – Es gilt österreichisches Recht mit Ausnahme der Verweisungsnormen. Gerichtsstand ist für Mitglieder, die nicht Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetz 1979 d.g.F. sind, das für HCG örtlich zuständige Gericht in Salzburg.

2 MITGLIEDSCHAFT

  1. Leistungsangebot für Mitglieder – Das Mitglied ist nach Maßgabe der vereinbarten Mitgliedschaft und Clubordnung zur ordnungsgemäßen Nutzung der Clubs und Clubeinrichtungen, sowie zur Inanspruchnahme der jeweiligen Clubleistungen, innerhalb der vereinbarten Öffnungszeiten, berechtigt. Der Leistungsumfang der vereinbarten Mitgliedschaftsart ergibt sich aus dem jeweils aktuellen Aushang des jeweiligen Clubs. Die Benutzung zusätzlicher Clubs und Clubeinrichtungen, sowie die Inanspruchnahme zusätzlicher Clubeinrichtungen zu Öffnungszeiten, die von der vereinbarten Mitgliedschaftsart nicht erfasst sind, ist nach Maßgabe der jeweiligen Verfügbarkeit zu den jeweils gültigen Zusatztarifen möglich.
  2. Ausübung der Mitgliedschaft – Das Mitglied hab bei jedem Zutritt zum Club einen gültigen Mitgliedsausweis (elektronischen Key) oder eine gültige Zeitkarte vorzuweisen. Das Mitglied hat bei der Ausübung der Mitgliedschaft die jeweilige Clubordnung und Hinweisschilder an den Clubeinrichtungen, sowie Weisungen des zuständigen Personals zu beachten. Die Clubeinrichtungen und Clubleistungen dürfen nur in gesunder und sportlicher Verfassung genützt Im Zweifelsfall hat das Mitglied sich an das zuständige Personal zu wenden.
  3. Zeitkarte – Die Zeitkarte berechtigt, nach Maßgabe der vereinbarten Art der Zeitmitgliedschaft, zur Nutzung der jeweiligen Clubs und Clubeinrichtungen, sowie zur Inanspruchnahme der jeweiligen Clubleistungen, innerhalb der Öffnungszeiten, für die vereinbarten Dauer an aufeinanderfolgenden Tagen (1Tag, 7 Tage, 14 Tage, oder 30 Tage) Die Zeitkarte verliert mit dem Ablauf des letzten Tages der vereinbarten Dauer automatisch ihre Gültigkeit.
  4. Mitgliederausweis – Das Mitglied erhält von HCG einen persönlichen Mitgliederausweis (elektronischen Key) gegen Entrichtung einer einmaligen Ausstellungsgebühr von EUR 20,00. Bis zum erhalt des Mitgliedschaftsausweises gilt a) bei Neumitgliedern eine Kopie des Mitgliedschaftsantrages und b) bei Verlust des Mitgliederausweises (elektronischer Key) eine Kopie der schriftlichen Verlustanzeige als Mitgliedsausweis. Der Verlust ist HCG schriftlich anzuzeigen. Die Ausstellungsgebühr wird bei jeder Ausstellung neuerlich fällig.
  5. Unübertragbarkeit – Die Mitgliedschaft und der Mitgliedsausweis sind nicht übertragbar.

III ENTGELTE

Clubbeitrag & Entgelte für Dauerleistungen – Der vereinbarte Clubbeitrag für die Mitgliedschaft, sowie sonstige vereinbarte Entgelte für dauernde oder wiederkehrende Leistungen von HCG, sind wertgesichert und jeweils am Ersten eines Kalendermonats im Voraus zur Zahlung fällig, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Beginnt oder endet die Laufzeit der Mitgliedschaft bzw. die Dauerleistung während eines Kalendermonats ist der Clubbeitrag bzw. das jeweilige Leistungsentgelt anteilig zu bezahlen. Bei (teilweiser) Nichtbenutzung von Clubleistungen besteht kein Rückerstattungsanspruch des Mitglieds. Der Clubbeitrag und sonstige Entgelte für Dauerleistungen vermindern oder erhöhen sich im Maß der Veränderung der Verbraucherpreisindexes 2010, oder des an seine Stelle tretenden Index der Bundesanstalt Statistik Österreich, gegenüber der für Jänner 2010 verlautbarten Indexzahl und in der Folge der zuletzt für die Valoisierung maßgebenden Indexzahl, wobei Änderungen erst ab 1,5 Prozent berücksichtigt werden. Die geänderten Entgelte hat das Mitglied ab dem Monatsersten, der den Zugang des Änderungsschreibens von HCG folgt, zu entrichten.

  1. Entgelte für Einzelleistungen – Die Entgelte für Einzelleistungen von HCG sind jeweils vor der jeweiligen Leistungserbringung zur Zahlung fällig und bestimmen sich nach dem im Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Preisblatt von HCG, soweit kein abweichendes Entgelt schriftlich vereinbart wird. Das Preisblatt liegt in den Clubs in der jeweils geltenden Fassung auf. Bei (teilweiser) Nichtnutzung der Clubleistungen besteht kein Rückerstattungsanspruch des
  2. Zahlungsverzug – Bei Zahlungsverzug hat HCG Anspruch auf Verzugszinsen von 6% a., sowie einen Anspruch auf Mahnspesen von EUR 20,00 je Mahnung, sowie auf Ersatz der Kosten zweckentsprechender außergerichtlicher und gerichtlicher Einbringungsmaßnahmen.

IV NACHTRÄGLICHE ÄNDERUNGEN

  1. Änderungen der Mitgliedschaft und de Kontaktdaten durch das Mitglied – Das Mitglied kann die Änderung der Art der Mitgliedschaft durch Einreichen eines geänderten Mitgliedschaftsantrages oder Änderungsantrages, jeweils mit Wirkung ab dem folgenden Kalendermonat, beantragen. Das Mitglied ist verpflichtet, eine Änderung seines Namens oder seiner Anschrift HCG unverzüglich schriftlich
  2. Änderung durch HCG – Änderungen des Leistungsangebotes und/oder der Entgelte und/oder der AGB durch HCG werden dem Mitglied als Änderungsankündigung schriftlich mitgeteilt. Widerspricht das Mitglied den Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich, werden die Änderungen zu dem in der Änderungsmitteilung genannten Zeitpunkt für das Mitglied wirksam. Widerspricht das Mitglied fristgerecht den Änderungen, endet das Vertragsverhältnis nach einer Frist von zwei Monaten, gerechnet ab dem Zugang des Widerspruchs, zum Monatsletzten. Das Mitglied wird über die Bedeutung seines Verhaltens in der Änderungsmitteilung besonders hingewiesen. Der jeweils gültige Aushang liegt in den Clubs zur Einsichtnahme oder freien Entnahme auf.

V HAFTUNG

HCG ist um einen ordnungsgemäßen Clubbetrieb bemüht. HCG haftet für allfällige Beeinträchtigungen des Leistungsangebotes, sowie für Schäden nur für grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz, der für den ordentlichen Clubbetrieb zuständigen Personen. HCG übernimmt keine Haftung für vorübergehende Beeinträchtigungen des Leistungsangebotes, insbesondere wegen vorübergehender Betriebssperre, Personalausfälle, sowie wegen Wartungs-, Instandhaltungs- oder Umbauarbeiten; in diesem Fall besteht auch kein Anspruch auf Entgeltminderung. Das Clubmitglied ist für die ordnungsgemäße Verwahrung der in den Club mitgebrachten Sachen und Gegenstände selbst verantwortlich. HCG haftet nicht für abhandengekommene oder beschädigte Sachen oder Gegenstände, die nicht ordnungsgemäß beim Empfang hinterlegt wurden, wobei HCG die Hinterlegung im Einzelfall nach Ermessen ablehnen kann. Die Haftung für hinterlegte Wertgegenstände ist mit EUR 550,00 begrenzt.

VI DAUER UND BEENDIGUNG DER MITGLIEDSCHAFT

Die Mitgliedschaft ist auf unbestimmte Zeit abgeschlossen, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Sie kann von beiden Seiten nach Ablauf der vereinbarten Mindestbindung, untern Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Monatsletzten schriftlich gekündigt werden. Kündigungen des Mitgliedes sind schriftlich an die oben genannte Adresse von HCG zu richten. Zeitkarten verlieren nach Ablauf der vereinbarten Zeit automatisch ihre Gültigkeit. HCG und das Mitglied sind aus wichtigen, in der Sphäre des anderen Vertragspartners gelegenen Grund zur sofortigen Vertragsauflösung berechtigt. Ein Wichtiger Grund auf Seitens des Mitgliedes, der HCG zur sofortigen Kündigung berechtigt, liegt insbesondere dann vor, wenn das Mitglied den ordnungsgemäßen Clubbetrieb erheblich stört, Clubeinrichtungen nicht ordnungsgemäß benutzt und dadurch sich selbst oder Dritte gefährdet, Clubeinrichtungen beschädigt, Anweisungen des Personals nicht beachtet, der mit der Bezahlung fälliger Entgelte mehr als zwei Monate in Verzug ist; in diesem Fall hat das Mitglied keinen Anspruch auf Rückerstattung im Voraus bezahlter Entgelte.

VII DATENSCHUTZ

HCG ist die Geheimhaltung und der Schutz personenbezogener Mitgliedsdaten wichtig. Der Antragsteller stimmt hiermit zu, dass HCG dessen Mitgliederdaten (wie Name, Anschrift, Geburtsdatum, Konditionen & Zahlungsdaten) ausschließlich zur Administration der Mitgliederschaft ermittelt und verwendet. Er stimmt weiters zu, das HCG die Eingangsbereiche der Fitnessclubs (einschließlich Rezeption), ausschließlich zum Zweck des Eigentumschutzes und der Strafverfolgung, mittels Video überwacht.